Hör-Freuden

Es wird oft unterschätzt, wie viel Freude durch Hören entstehen kann; auch wenn Hören nicht nur freudvoll ist… Aber Freude kann man ja eigentlich nur begrüßen. Deshalb bekommt die Freude, die das Hören machen kann, eine eigene Kategorie – und dazu den kleinen Vogel als Symbol. Mehr zu den Kategorien erfährst du am Schluss des Artikels „Über diesen Blog“.

  1. Startseite
  2. Hör-Freuden

Der Nachtigall Lied

Über den Gesang der Nachtigall, Liebe, Schmerz usw.
Keine Kommentare
Wald am Müggelsee in Berlin Köpenick
Vor langer Zeit habe ich hier über Hören und Nichthören von Vogelgesang und über eine Zwitscher-App gebloggt. Jetzt ist gerade Corona-Zeit. Das ganze Leben läuft ruhiger, und man kommt eher auf Hör-Themen, die in der Nähe liegen bzw. sitzen. Das heutige Thema sitzt – und zwar zwei Straßen weiter versteckt in einem Gebüsch. Ich konnte…
weiterlesen…

„Tanzend in die Welt des Fühlens eintauchen”

Über den Zugang zu Musik und Tanzen ohne Gehör
Keine Kommentare
Die Tänzerin von Georg Kolbe
Musik erleben und Tanzen ohne Gehör? – Wie man Musik mit einem Hörverlust hören bzw. nicht hören kann, darüber haben wir hier schon mehrfach gebloggt – zum Beispiel im Zusammenhang mit Beethoven. Aber Tanzen kam kaum einmal vor. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als sich Katja Fiebig neulich bei mir meldete. Sie tanzt nämlich…
weiterlesen…

Kondom im Ohr oder ein bisschen was zu Hörgerätemarken

Ausflug in die Welt verunglückter Marken-Namen
2 Kommentare
Automarke Horch
Heute geht es um das Thema Hörgerätemarken. Und Marken sind ja – im wahrsten Sinne des Wortes – etwas Wunder-volles: Starke Marken können die Wahrnehmung für ein Produkt verwandeln. Sie machen Schokoriegel gesund und Autos umweltfreundlich. Sie verzaubern Spazierstöcke in Trendsport-Equipment und Mobiltelefone in kleine Götter. – Immer vorausgesetzt, man verfolgt eine kluge Strategie, mit…
weiterlesen…

Das größte Musikinstrument der Welt (Teil 2)

Über die Glocken des „Langen Jan“ und über Anne Frank
Keine Kommentare
Ausblick vom langen Jan
Ich hatte schon über das Hören von Glocken und von Glockenspielen geschrieben. Die Carillons (also Glockenspiele) gab und gibt es vor allem in den Niederlanden und in Flandern – also dem Teil von Belgien, in dem ebenfalls Niederländisch gesprochen wird; und sie erfreuen dort vor allem auch die Touristen. Das ist schon länger so. Als…
weiterlesen…

Das größte Musikinstrument der Welt (Teil 1)

Über einen Besuch in der Hauptstadt des Glockenspiels
Keine Kommentare
Carillon-Glocken
Fast wie in einem Traum: Ein Sonntagnachmittag in Mechelen. Zwischen den roten Backsteinbauten im alten Kern des flämischen Städtchens ist die Luft glasklar und kalt. Es ist Mitte November. Der blaue Himmel spiegelt sich im glatten Wasser des Flüsschens Dijle. Kaum ein Passant ist unterwegs. Schritte verhallen auf dem alten Pflaster. Große sonntägliche Stille. Und…
weiterlesen…

Ein Leben lang Geläut

Über Bedeutung und Wirkung der Klänge von Kirchenglocken
Keine Kommentare
alte Glocke
Hörst du gerne Glockengeläut? – Vermutlich schwer vorstellbar: Aber früher, als die Welt noch nicht voll war mit allen möglichen Geräuschen, mit dem Rauschen der Verkehrsströme, der Musik, die man jederzeit abrufen kann, den völlig sinnfreien Schallwellen von Kühlschränken, Schaltkästen, Staubsaugern, Laubbläsern, Lüftungen und allen sonstigen uns umgebenden elektronischen Geräten und Anlagen… – damals also…
weiterlesen…

Beim größten Gesangsverein Berlins

Zum Weihnachtssingen beim 1. FC Union
Keine Kommentare
Weihnachtssingen FCU 2018
Von den fünf Blog-Rubriken der Hörgräte hat die Rubrik Hör-Freuden inzwischen die mit Abstand wenigsten Beiträge. Höchste Zeit hier mal wieder was Freudvolles zu schreiben. Das Weihnachtssingen bei Union ist freudvoll. Und es passt auch zeitlich perfekt. Also: Ich wohne in Berlin-Köpenick. Und wer mir auf Facebook oder Instagram folgt, der weiß vielleicht schon, dass…
weiterlesen…

Ganz Mausohr, ganz Ultraschall

Ein Besuch im größten Fledermaus-Hostel Berlins
Keine Kommentare
Breitflügelfledermaus
Nach Berlin kommen nicht nur viele Touristen, sondern auch viele Fledermäuse. Touristen kann man hören; sie reden in allen möglichen Sprachen. Fledermäuse kann man nicht hören, denn sie verständigen sich mit Lauten im Ultraschall. Und genau darum geht es jetzt – um die Fledermaus, den Ultraschall und einen weiteren Hör-Ort – einen am Rande der…
weiterlesen…

Zwitscher-App

Über das Hören und Erkennen von Vogelstimmen
Keine Kommentare
ausgestopfte Vögel, die wild durcheinander flattern
Vogelgesang ist schon schön; vor allem nach einem langen, ungemütlichen Winter. Selbst wenn die Sonne noch auf sich warten lässt und wenn es draußen wieder nur grau ist. Mit dem Gezwitscher weiß man wenigstens, dass es nicht ewig so weitergeht… Vogelstimmen bringen Zuversicht. – Das funktioniert natürlich nur dann, wenn man das Zwitschern auch hören…
weiterlesen…

Making of Hörgräte

kleine Schöpfungsgeschichte aus Gräte und Ohr
Keine Kommentare
Zeichnungen von der Hörgräte und einem Fisch, sie sehen aus, als würden sie sich unterhalten
Im Blog-Einstieg habe ich dir die Hörgräte bereits kurz vorgestellt. D. h. du weißt bereits, dass es sich bei der Hörgräte um eine Abgesandte der allwissenden Müllhalde Marjorie Google handelt – und zwar um eine Abgesandte mit jeder Menge Allwissen rund ums Hören. In diesem Beitrag führe ich das mit der Hörgräte noch etwas weiter…
weiterlesen…

Mit unserem News­letter erhalten Sie regelmäßig Artikel, Geschichten und Neuigkeiten rund um das Hören mit und ohne Technik. Informationen zu den Inhalten, der Proto­kollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Aus­wertung sowie Ihren Ab­bestell­­möglichkeiten, erhalten Sie in unserer » Datenschutzerklärung

Neueste Beiträge

Kategorien

Menü