Hör-Wissen

Hier geht es um Wissen zum Hören: um Storys, um Begegnungen mit Hör-Experten, um Ergebnisse der Hör-Forschung, um Hör-Orte, die ich besucht habe… Wobei jedes Wissen begrenzt ist – wie ein Blatt, das heute noch frisch ist und morgen vom Baum fällt. Deshalb bekommt die Rubrik auch das Blatt-Symbol. Mehr erfährst du am Schluss des Artikels „Über diesen Blog“.

Akustische Gewalt (4)

Über Kriegslärm und Schallgeschwindigkeit, Überschall und Hyperschall
Keine Kommentare
Räume einer verlassenen Kaserne der sowjetischen Armee bei Havelberg
Es ist Krieg und die russische Armee soll bereits Hyperschallraketen eingesetzt haben, sagen Experten. Andere Experten meinen, dass es gar keine Hyperschallraketen sind, oder dass es welche sind, ihr Einsatz jedoch unverhältnismäßig sei, oder dass es Russland nur darum geht, dem Westen zu zeigen, dass man Hyperschallraketen hat, oder den Westen zumindest glauben zu lassen,…
weiterlesen…

Akustische Gewalt (3)

Wie Forscher und Entwickler den Kriegslärm für sich entdeckten
Keine Kommentare
Illustration zu einem Beitrag über Kriegslärm auf die-hörgräte.de
„Taube täubet schrecke Wunden / Klappen Tappen Wühlen Kreischen / Schrillen Pfeifen Fauchen Schwirren / Splittern Klatschen Knarren Knirschen / Stumpfen Stampfen / Der Himmel tapft / Die Sterne schlacken / Zeit entgraust / Sture weltet blöden Raum.“ So hat der Dichter August Stramm den Kriegslärm im Ersten Weltkrieg gehört. Er hat ihn nicht überlebt.…
weiterlesen…

Akustische Gewalt (2)

Über Trommelfeuer, zerstörte Ohren und Überleben durch gutes Hören
Keine Kommentare
Illustration zu einem Artikel über akustische Gewalt auf die-hörgerät.de
Jeder Krieg hatte seine eigene akustische Gewalt. Die Geräusche des Krieges veränderten sich mit dem Fortschritt in der Militärtechnik und der Kriegsführung. Im Ersten Weltkrieg schossen Maschinengewehre 600-mal pro Minute. Ihr Trommelfeuer und das pausenlose Schießen der Artillerie wurden zum apokalyptischen Hörerlebnis: Kein Ohr hatte so etwas je zuvor gehört Akustische Gewalt und Trommelfeuer Einmal…
weiterlesen…

Akustische Gewalt (1)

Über die Posaunen von Jericho und andere Geräusche des Krieges
Keine Kommentare
Streetart, Brick Lane in London
Erika ist 83. Sie sagt, sie würde nie vergessen, wie die Bomber geklungen haben, die sie nachts als kleines Mädchen in einem Keller sitzend gehört hat. Das Geräusch sitzt tief in ihrem Kopf. Manchmal abends kommen Frachtmaschinen vom BER, deren Klang Erika an den der Bomber erinnert. Aber an die Geräusche des Krieges käme das…
weiterlesen…

Vier Etagen Klang

Über einen Besuch im Haus der Musik, Wiener Melange Teil 3
Keine Kommentare
Illustration zum Artikel über das Haus der Musik auf www.die-hörgräte.de
Im dritten Teil der „Wiener Melange“ besuchen wir das Haus der Musik. – Haydn, Mozart, Beethoven, Wiener Walzer, Philharmoniker, Staatsoper… – Wien ist die Stadt der Musik, und Wien-Tourismus ohne Musik undenkbar. An jeder Ecke „Wiener-Klassik-Merch“ und Promoter in Mozart-Kostümen, in jedem Bezirk ein Geburts-, Sterbe- oder sonst ein -Haus oder Denkmal von einem der…
weiterlesen…

HANDS UP!

Eine stille Ausstellung voller Verständigung, Wiener Melange Teil 2
Keine Kommentare
Illustration zum Beitrag über HANDS UP auf die-hörgräte.de
Über das Verhältnis von hörender und gehörloser Welt hatte ich hier schon gebloggt, über Gebärdensprache auch. In Wien gibt es eine Ausstellung, die hörenden Besuchern eine Reise in die Welt der Stille verspricht und Berührungsängste gegenüber gehörlosen Menschen abbauen will. Sie heißt HANDS UP (also: Hände hoch!). Ich wollte schon immer mal dort hin. Also…
weiterlesen…

Taubstummengasse

Über eine der ersten Gehörlosenschulen Europas, Wiener Melange Teil 1
Keine Kommentare
Illustration zum Artikel über die Wiener Taubstummengasse auf www.die-hörgräte.de
Weil immer noch Corona ist, bin ich sehr froh, dass ich die letzten Monate hin und wieder verreisen und dabei Ideen, Geschichten, Bilder für neue Blog-Artikel sammeln konnte. In Wien, wo ich auch zu tun hatte, gab es einige Geschichten – Material für eine neue Artikelserie über Hören und Nicht-Hören. In Teil 1 dieser „Wiener…
weiterlesen…

Last Christmas…

Wie weihnachtliche Ohrwürmer entstehen – und was man gegen sie tun kann
Keine Kommentare
Weihnachtsmarkt in Hannover
Last Christmas, I gave you my heart… – Wenn man sie hören kann, dann kann Musik wunderbar, belanglos oder quälend sein – je nachdem. Was den einen tief im Innersten berührt, lässt den anderen kalt oder bringt ihn auf die Palme. Das war schon so, als es Musik nur dann gab, wenn live musiziert oder…
weiterlesen…

Katastrophe im Ohr

Über Don DeLillo, singende Mischwesen und die „gute alte Sirene“
Keine Kommentare
Illustration zu einem Beitrag auf die-hörgräte.de über Don DeLillo, singende Mischwesen und die „gute alte Sirene“
Katastrophen und Sirene? – Kürzlich las ich den Roman „Weißes Rauschen“ des US-amerikanischen Autors Don DeLillo. Das Thema Hören steckt schon im Titel, auch wenn das Weiße Rauschen hier mehr ein Bild ist. Genauer gesagt, ist es bei Don DeLillo ein Bild für die Allgegenwart des Todes. Aber auch das führt uns zum Thema. Und…
weiterlesen…

Ohren abschneiden

Warum man besser nicht auf seine Ohrmuscheln verzichten sollte
2 Kommentare
Martialische Tierfallen – Illustrationen zum Beitrag über „Ohren abschneiden“ auf die-hörgräte.de
Ohren abschneiden? Zugegeben, dieses Thema klingt sehr martialisch. (Martialisch ist ein Wort, das mit Krieg zu tun hat und vom Kriegsgott Mars abstammt.) Wir hatten hier schon mal einen Beitrag über Mordsgeräusche, in dem es unter anderem um die Duschszene in „Psycho“ und um zerhackte Casaba-Melonen ging. Sonst ist dieser Blog nicht martialisch, der Beitrag…
weiterlesen…

Mit unserem News­letter erhalten Sie regelmäßig Artikel, Geschichten und Neuigkeiten rund um das Hören mit und ohne Technik. Informationen zu den Inhalten, der Proto­kollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Aus­wertung sowie Ihren Ab­bestell­­möglichkeiten, erhalten Sie in unserer » Datenschutzerklärung

Neueste Beiträge

Kategorien