„Es ist super, dabei zu sein“ (2)

Im Gespräch mit Tobias Fischer, dem ersten deutschen CI-Kind, Wiener Melange Teil 5
Keine Kommentare
Impression aus Wien zu einem Beitrag auf die-hörgeräte.de über Hören und Nicht-Hören in Wien
Welche Erinnerungen er an den deutschen CI-Pionier Professor Ernst Lehnhardt (1924 – 2011) hat, frage ich Tobias Fischer bei unserem Interview-Treffen im Café Sacher. – „Es gibt ein Foto, auf dem er neben mir auf dem Bett in der Klinik sitzt“, erzählt mein Gesprächspartner. „Ich glaube, das Bild war damals in der ‚HÖRZU‘. Ich weiß…
weiterlesen…

„Es ist super, dabei zu sein“ (1)

Im Gespräch mit Tobias Fischer, dem ersten deutschen CI-Kind, Wiener Melange Teil 5
Keine Kommentare
Abbildung zu einem Beitrag über eine Begegnung mit Tobias Fischer, dem ersten deutschen CI-Kind, im Café Sacher in Wien
Der fünfte und abschließende Teil der Artikel-Serie über Hören und Nicht-Hören in Wien gehört dem ersten deutschen CI-Kind Tobias Fischer. Er ist längst erwachsen, lebt seit langem in Wien, und wir waren am letzten Tag meiner Reise verabredet – im Café Sacher, gleich hinter der Staatsoper. Fast jeder Tourist, der nach Wien kommt, möchte einmal…
weiterlesen…

Irgendwie auch ein bisschen genial… (2)

Über den gehörlosen Bildhauer Gustinus Ambrosi, Wiener Melange Teil 4
Keine Kommentare
Büste des österreichischen Bundespräsidenten Karl Renner, geschaffen von Gustinus Ambrosi
Weiter geht’s mit Teil 4 der „Wiener Melange“ mit Artikeln über Hören und Nicht-Hören in Wien: Im vorangegangenen Beitrag hatte ich dir den Bildhauer Gustinus Ambrosi vorgestellt, der als Kind sein Gehör verlor, früh als großer Künstler galt, vom Kaiser und unter dem Diktator Engelbert Dollfuß gefördert wurde, später von Hitler und Albert Speer. Dann…
weiterlesen…

Irgendwie auch ein bisschen genial… (1)

Über den gehörlosen Bildhauer Gustinus Ambrosi, Wiener Melange Teil 4
Keine Kommentare
Illustration zum Artikel über Gustinus Ambrosi auf www.die-hörgräte.de
Teil 4 der „Wiener Melange“ mit Artikeln über Hören und Nicht-Hören in Wien: Gustinus Ambrosi war ein Zufallsfund. Ich hatte vor der Reise nach Wien noch nie von ihm gehört. Sein Foto hing in der HANDS UP Ausstellung bei den berühmten Gehörlosen. Dann begegnete er mir gleich nochmal – in der Ausstellung „Auf Linie“ im…
weiterlesen…

Vier Etagen Klang

Über einen Besuch im Haus der Musik, Wiener Melange Teil 3
Keine Kommentare
Illustration zum Artikel über das Haus der Musik auf www.die-hörgräte.de
Im dritten Teil der „Wiener Melange“ besuchen wir das Haus der Musik. – Haydn, Mozart, Beethoven, Wiener Walzer, Philharmoniker, Staatsoper… – Wien ist die Stadt der Musik, und Wien-Tourismus ohne Musik undenkbar. An jeder Ecke „Wiener-Klassik-Merch“ und Promoter in Mozart-Kostümen, in jedem Bezirk ein Geburts-, Sterbe- oder sonst ein -Haus oder Denkmal von einem der…
weiterlesen…

HANDS UP!

Eine stille Ausstellung voller Verständigung, Wiener Melange Teil 2
Keine Kommentare
Illustration zum Beitrag über HANDS UP auf die-hörgräte.de
Über das Verhältnis von hörender und gehörloser Welt hatte ich hier schon gebloggt, über Gebärdensprache auch. In Wien gibt es eine Ausstellung, die hörenden Besuchern eine Reise in die Welt der Stille verspricht und Berührungsängste gegenüber gehörlosen Menschen abbauen will. Sie heißt HANDS UP (also: Hände hoch!). Ich wollte schon immer mal dort hin. Also…
weiterlesen…

Taubstummengasse

Über eine der ersten Gehörlosenschulen Europas, Wiener Melange Teil 1
Keine Kommentare
Illustration zum Artikel über die Wiener Taubstummengasse auf www.die-hörgräte.de
Weil immer noch Corona ist, bin ich sehr froh, dass ich die letzten Monate hin und wieder verreisen und dabei Ideen, Geschichten, Bilder für neue Blog-Artikel sammeln konnte. In Wien, wo ich auch zu tun hatte, gab es einige Geschichten – Material für eine neue Artikelserie über Hören und Nicht-Hören. In Teil 1 dieser „Wiener…
weiterlesen…

Last Christmas…

Wie weihnachtliche Ohrwürmer entstehen – und was man gegen sie tun kann
Keine Kommentare
Weihnachtsmarkt in Hannover
Last Christmas, I gave you my heart… – Wenn man sie hören kann, dann kann Musik wunderbar, belanglos oder quälend sein – je nachdem. Was den einen tief im Innersten berührt, lässt den anderen kalt oder bringt ihn auf die Palme. Das war schon so, als es Musik nur dann gab, wenn live musiziert oder…
weiterlesen…

Das allgegenwärtige Mysterium

Über ein tolles „Hör-Buch“ von Romana Romanyschyn und Andrij Lessiw
Keine Kommentare
Die Hörgräte mit einer Illustration aus dem Buch „HÖREN“ von Romana Romanyschyn und Andrij Lessiw
Bücher, die über das Hören informieren, gibt es schon viele, und oft stehen die gleichen Dinge drin. Im Buch von Romana Romanyschyn und Andrij Lessiw, das „HÖREN“ heißt, stehen auch Dinge drin, die man schon in vielen anderen „Hör-Büchern“ nachlesen konnte. Aber das ist nicht der Grund, warum wir es hier vorstellen. Es geht nicht…
weiterlesen…

Zukunft der Hörakustik

Ausblicke für angehende Hörakustiker*innen, Ausbildungsserie Teil 6
2 Kommentare
Klangkopf beim EUHA-Kongress 2021
Zukunft der Hörakustik? – In den vorangegangenen fünf Beiträgen dieser längsten unserer Artikelserien ging es darum, wie man Hörakustiker*in wird und was man im Anschluss an die Ausbildung machen kann. Ein Fazit: Hörakustik ist ein Beruf mit Zukunft (schon wegen der vielen schwerhörigen Leute…). Aber stimmt das auch? Wer sich in der Hörakustik-Branche umhört, hört…
weiterlesen…

Mit unserem News­letter erhalten Sie regelmäßig Artikel, Geschichten und Neuigkeiten rund um das Hören mit und ohne Technik. Informationen zu den Inhalten, der Proto­kollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Aus­wertung sowie Ihren Ab­bestell­­möglichkeiten, erhalten Sie in unserer » Datenschutzerklärung

Neueste Beiträge

Kategorien